gehörende Revier, bestehend aus insgesamt neun Inseln, ist anspruchsvoll, bietet aber imposante Eindrücke.

Neben ständig ändernden Winden und gelegentlich schwierigen Bedingungen, findet man hier keine natürlichen Häfen, ankern an der steilen Küste ist geradezu unmöglich und die wenigen Moorings die man vor Jahren hier finden konnte, waren eigentlich zu nichts zu gebrauchen.

Zudem muss man sich auf den Azoren auch mit einem Tidenplan auseinander setzen, der eine individuelle Törnplanung fast unmöglich macht. Warum also sollte man die Azoren besuchen?

Weil sich die Gegebenheiten in den letzten 20 Jahren doch merklich geändert haben! Die neun wunderschönen Inseln vulkanischen Ursprungs, deren subtropisches Grün und deren besondere Architektur Segler aus aller Welt in Ihren Bann ziehen, versprechen ein Revier so schön wie Kroatien, rau wie die Kanaren, grün wie Irland und so bunt wie Kuba - und sichere Häfen für Gäste und Charteryachten.

Heute befinden sich auf allen Inseln gut ausgebaute Marinen, die es Chartergästen nicht nur ermöglichen sicher und geschützt im Hafen zu verweilen, sondern auch kurze Schläge zwischen den einzelnen Inseln zu realisieren. Man ist nicht mehr auf lange Etappen angewiesen, um die Nacht an einem halbwegs sicheren Ort zu verbringen. Was geblieben ist, sind die Tidengänge. Aber auf diese kann man sich, wie in der Nordsee auch, mit Hilfe von Tidenplänen mittlerweile gut vorbereiten.

Die Anfang der 90er Jahre noch als einzig sicherer Hafen geltende Marina Horta auf der Insel Faial, ist Heimathafen der Flotte und des Blu Charter Kooperationspartners SailAzores. Hier stehen Chartergästen Monohulls aus dem Hause Dufour in der Größe 37  - 45ft, mit drei und vier Kabinen zur Verfügung. Alle Yachten, keine älter als drei Jahre, sind perfekt ausgestattet und in Top-Konditionen. Zudem ist die Flotte mit dem VDC-Chartersiegel zertifiziert, welches Chartergästen bei Buchung über unsere Agentur Sicherheit gegen Verlust der Kundenzahlung sichert.

Der gut koordinierte Stützpunkt, das freundliche Personal und die bereits im Vorweg perfekte Vorbereitung einer Charter, lassen den Stützpunkt zudem besonders empfehlen. Alle Informationen rund um Schiff und örtlichen Gegebenheiten erhalten Kunden bereits bei Buchung. Zudem profitieren Chartergäste von Vergünstigungen bei Flugbuchungen mit der einheimischen Airline, als auch für den Besuch der zwölf Naturparks. Von Deutschland aus fliegen Sie z.B. mit der TAP Portugal über Lissabon nach Ponta Delgada, auf die Insel Sao Miguel. Von hier aus ist es auf die Insel Horta nur noch ein Katzensprung. Flüge, je nach Abflughafen ab ca. € 400,00, zzgl. Inlandsflug mit SATA von Ponte Delgada nach Horta können, ebenso wie eine Anschlussaufenthalt in einem Hotel, direkt über unseren Reiseservice mitgebucht werden.

Weiter Informationen zum Programm auf www.blucharter.de /

Basis in Horta, Insel Faial - copyright by SailAzores

 Basis Horta copyrightbySailAzores

06.05.2014

Unsere Geschäftsstelle ist für Sie persönlich da

Montag bis Freitag von 9.00 bis 14.30 Uhr

Geschäftsführung: Catharina Falk

VDC - Vereinigung Deutscher Yacht-Charterunternehmen e.V.

Hudestrasse 24 

23569 Lübeck

Telefon 04362 5012891 

E-Mail: falk@vdc.de

VDC der sichere Kurs zum guten Charterboot