Internationale Charteranbieter willkommen!

Die Vereinigung Deutscher Yacht-Charterunternehmen e.V. (VDC e.V.) öffnet sich dem internationalen Chartermarkt.

Lübeck, im November 2015 -

In der Vergangenheit war eine Mitgliedschaft in der VDC ausschließlich deutschen Yacht-Charterunternehmen vorbehalten. Bereits seit 2014 bietet sich nunmehr auch ausländischen Anbietern, sowohl Agenturen als auch Vercharterern, die Möglichkeit einer Mitgliedschaft im größten deutschen Verband der Branche.

Allgemein ist bekannt, dass sich der Chartermarkt permanent ändert, unaufhörlich wächst und es in diversen Ländern jedes Jahr neue Regeln und Gesetze gibt. Zudem werden Charterkunden auch in Punkto Sicherheit immer anspruchsvoller. "Um hier entsprechend reagieren zu können, und um auch die Position des Verbandes im In-und Ausland zu stärken, haben wir bereits vor einem Jahr die Statuten des Verbandes geändert und die passive Mitgliedschaft für ausländische Firmen eingeführt," erklärt Geschäftsführerin Catharina Falk. Eine passive Mitgliedschaft deshalb, da ausländische Unternehmen einen anderen Status im Verband haben, als deutscheVerbandsmitglieder. Ausländische Unternehmen profitieren zwar von den gleichen Rechten und Vorteilen, haben aber kein Stimmrecht.

Die Frage, was eine Mitgliedschaft für internationale Unternehmen schließlich im Verband rechtfertigt ist allerdings sehr einfach: sie profitieren vom Gesamtpaket aus Marketing, Service und insbesondere von dem neuen VDC Chartersiegel.

Zudem können rechtliche Fragen geklärt werden. "Wir können ausländischen Firmen, über den Rechtsbeistand unseres Dachverbandes DBSV, auch dann Hilfestellung bieten, wenn sie beispielsweise Probleme mit deutschen Partnern oder Kunden haben, die nur auf deutschem Boden und nach deutschem Recht gehandhabt werden können." hebt Catharina Falk die Vorteile detaillierter hervor. Auch in anderen rechtlichen Belangen ist der VDC e.V. stark engagiert. Aline Pfann-Kregel, Vorstandsmitglied im VDC e.V., spricht hier die immer wiederkehrende Situation mit der Gültigkeit der Führerscheine und Lizenzen an: "Wir erleben es jedes Jahr aufs Neue, dass -besonders in Kroatien -die Frage neu erörtert werden muss, ob die Führerscheine und Lizenzen unserer Chartergäste für eine Charter ausreichen." Um hier Klärung zu erlangen, steht der VDC mit offiziellen Behörden, Ministerien und Wassersportinstitutionen, nicht nur in Kroatien, sondern auch in anderen beliebten Charterländern, in engem Kontakt.

Das wichtigste und für viele Unternehmen wahrscheinlich interessanteste Produkt, welches eineMitgliedschaft im VDC rechtfertigt, ist zweifelsohne das neue VDC-Chartersiegel, welches in Kooperation mit Boris Quiotek, Geschäftführer der EIS Insurance, entwickelte wurde. Seit November 2015 steht das Produkt exklusiv und ausschließlich den VDC-Mitgliedern zur Verfügung, über deren Beitritt in den Verband alle Mitglieder abstimmen und für die mindestens zwei Empfehlungen aus den Mitgliedsreihen vorhanden sein müssen. "Das gewährt uns tatsächlich auch indirekt Einfluss auf dasjeweilige Unternehmen nehmen zu können, denn wer in den Verband aufgenommen werden möchte, muss bestimmte Richtlinien befolgen, die an ein Qualitäts-und Servicemanagement gebunden sind." fasst Catharina Falk abschließend die Besonderheit zum Erwerb des Siegels zusammen.

Weitere Informationen zum neuen Produkt erhalten Charterfirmen, Agenturen und Kunden direkt bei derGeschäftstelle des VDC.

PDF Download

Kontakt

VDC-Vereinigung Deutscher Yacht-Charterunternehmen e.V.

Geschäftsstellenleitung Catharina Falk

Hudestr. 24

23569 Lübeck

Telefon: +49 4362 5012891

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

web: www.vdc.de

Die VDC -Vereinigung Deutscher Yacht-Charterunternehmen, mit seinen derzeit vierundzwanzigMitgliedsunternehmen, ist ein eigetragener Verein, mit Sitz in Lübeck. Die wichtigsten Ziele desVerbandes, sind die stetige Steigerung der Qualitäts-und Sicherheitsstandards bei der Yachtcharter, derServiceleistungen für Charterunternehmen und deren Kunden, sowie die Interessenvertretung desgesamten Wassertourismussegments in Deutschland. Um ihre Mitglieder, als auch Chartergäste stets aktuell über Neuerungen innerhalb der Branche informieren zu können, ist die VDC e.V. eng mit deutschen und ausländischen Behörden vernetzt undbietet zudem eine Anlaufstelle in Deutschland, um im Problemfall auch für die Rechte eines Chartergasteinzustehen.

Geschäftsstelle und Kontakt

Unsere Geschäftsstelle ist für Sie persönlich da

Montag bis Freitag von 9.00 bis 14.30 Uhr

Geschäftsführung: Catharina Falk

VDC - Vereinigung Deutscher Yacht-Charterunternehmen e.V.

Hudestrasse 24 | 23569 Lübeck

Telefon  04362 5012891 | E-Mail: falk@vdc.de

  

Unsere Geschäftsstelle ist für Sie persönlich da

Montag bis Freitag von 9.00 bis 14.30 Uhr

Geschäftsführung: Catharina Falk

VDC - Vereinigung Deutscher Yacht-Charterunternehmen e.V.

Hudestrasse 24 

23569 Lübeck

Telefon 04362 5012891 

E-Mail: falk@vdc.de

VDC der sichere Kurs zum guten Charterboot