Dadurch sind alle neuen Charterverträge und auch alle bisher abgeschlossenen Charterverträge, deren Startdatum in 2014 liegt, betroffen.

Alle Preislisten der kroatischen Flottenbetreiber, die nur die 10% ausweisen, sind mit Inkrafttreten der Gesetzesänderung ungültig. Für Preislisten und auch für abgeschlossene Charterverträge gilt immer der Vorbehalt gesetzlicher Änderungen. Wir gehen davon aus, dass die meisten kroatischen Flottenbetreiber und alle Agenturen diese Erhöhungen an die Kunden weitergeben. Die meisten Flottenbetreiber korrigieren zur Zeit ihre Preislisten unter Berücksichtigung der neuen Mehrwertsteuer. Alle Agenturen ändern Ihre Preislisten ebenfalls. Damit sind dann bei fast allen Neuverträgen die neue Mehrwertsteuer von 13% berücksichtigt.

Für bereits abgeschlossene Verträge gilt das Datum des Charterstarts. Somit müssen auch für diese Verträge nach Gesetzeslage die erhöhte Mehrwertsteuer vom Flottenbetreiber in Kroatien abgeführt werden. Generell ist hier mit Nachforderungen zu rechnen.

Wir bitten alle unsere Kunden und Kundinnen um Verständnis für unsere kroatischen Flottenbetreiber und respektive auch für Ihre Agentur, da Auswirkungen durch gesetzliche Maßnahmen nicht in deren/unserem Ermessen stehen.

Wir bitten auch um Verständnis für den kroatischen Staat, da die Finanzsituation in Kroatien durchaus als schwierig betrachtet werden kann und die Mehrwertsteuer bislang mit 10% sehr niedrig war.

Geschäftsstelle und Kontakt

Unsere Geschäftsstelle ist für Sie persönlich da

Montag bis Freitag von 9.00 bis 14.30 Uhr

Geschäftsführung: Catharina Falk

VDC - Vereinigung Deutscher Yacht-Charterunternehmen e.V.

Hudestrasse 24 | 23569 Lübeck

Telefon  04362 5012891 | E-Mail: falk@vdc.de

  

Unsere Geschäftsstelle ist für Sie persönlich da

Montag bis Freitag von 9.00 bis 14.30 Uhr

Geschäftsführung: Catharina Falk

VDC - Vereinigung Deutscher Yacht-Charterunternehmen e.V.

Hudestrasse 24 

23569 Lübeck

Telefon 04362 5012891 

E-Mail: falk@vdc.de

VDC der sichere Kurs zum guten Charterboot