einmal folgendes Szenario vor: Sie haben eine Charteryacht gebucht - ein richtiges Schnäppchen! So preisgünstig, dass Sie einfach nicht nein sagen konnten - weil einfach alles gepasst hat! Sie freuen sich auf einen unbeschwerten Törn und einen erholsamen Urlaub. Obwohl Sie schon seit vielen Jahren auf immer denselben Vermittler vertrauen, haben Sie sich in diesem Jahr für das günstigere Konkurrenz-Angebot entschieden. Die Stamm-Agentur ist zwar enttäuscht, aber dass Angebot war einfach zu verlockend und Sie mussten zuschlagen.

Nur dann, wenige Wochen bevor Sie starten möchten, erhalten Sie die Mitteilung, dass die gebuchte Yacht nicht zur Verfügung steht. Oder schlimmer noch der Vercharterer meldet Insolvenz an und Sie erfahren es erst, nachdem Sie bereits angereist sind und Ihnen kein Schiff übergeben wird.

Was hat das jetzt mit GTI Touristik und Sky Airlines zu tun? Ganz einfach! Auch in diesem Fall haben Urlauber einen preisgünstigen Urlaub gebucht. In der Regel über große Internetvertriebe, die in den vergangenen Wochen bereits mit Negativschlagzeilen in der Presse vertreten waren. Aber: das Angebot war so preisgünstig, dass auch diese Urlauber nicht widerstehen konnten und eingebucht haben. Das Zitat einer geschädigten Kundin: "Die hatten einfach die besseren Flugzeiten"! Nun aber hebt der Flieger gar nicht erst ab!

Vom Internetvertrieb und der Versicherung des Reiseunternehmens, wird geschädigten Kunden verboten umzubuchen, da man mit einem bekannten Veranstalter bereits in Verhandlung steht, der zunächst vor Ort geschädigte Urlauber nach Hause fliegen, bzw. die bereits gebuchten, noch nicht
angetretenen Reisen, übernehmen soll. Nun heißt es für viele "Geschädigte" warten. Warten auf die Lösung des neuen Anbieters, die im besten Fall zu gleichen Konditionen, im schlechtesten Fall zu Mehrkosten angeboten wird. Und auch die Flugzeit mit den bekannten deutschen Ferienfluggesellschaften sind dann vielleicht nicht mehr so ideal. Egal, diese werden ohnehin nur unter Vorbehalt und möglicher Änderung bekanntgegeben - ein Umstand auf den jeder Reisende bereits vor seiner Buchung hingewiesen wird.

Sowohl Charterkunden, als auch Pauschaltouristen sind in solchen Situationen eng miteinander verbunden. Nicht für umsonst wirbt der VDC - Vereinigung Deutscher Charter-Unternehmen e.V., dass Kunden am besten bei einer bekannten und vertrauensvollen Agentur buchen sollten. Ebenso wie der DRV - Deutscher Reisebüroverband damit wirbt, dass Kunden eher ihrem örtlichen Reisebüro vertrauen sollten, in dem sie ganz persönlich und individuell beraten werden. Denn die Erfahrung eines Einzelnen, ersetzt nicht die jahrelange Erfahrung eines Profis!

Häufig wissen Agenturen, ebenso wie Reisebüros, bereits viel früher als der Endverbraucher, dass ein Unternehmen in Schwierigkeiten steckt und können somit bereits mit der Angebotserstellung verhindern, dass Kunden in den Fängen "schwarzer Schafe" landen. Zudem buchen die Mitgliedsagenturen des VDC ausschließlich geprüfte Unternehmen, die entweder dem VDC-Chartersiegel, oder einer ähnlichen Absicherung der Kundengelder, unterliegen. Somit sind
Sie als Kunde aus finanzieller Sicht geschützt und Sie profitieren zusätzlich von der Erfahrung Ihres Agenten mit dem Vercharterer.

Am Beispiel der Insolvenz des Reiseveranstalters GTI zeigt sich erneut, wie schnell Urlaubsfreuden zunichte gemacht werden können. Deshalb vertrauen Sie bei der Buchung Ihrer Charter immer auf Ihre Agentur - auch wenn diese das zunächst teurere Angebot unterbreitet. Am Ende ist ein erholsamer und gelungener Urlaub nämlich unbezahlbar!

Geschäftsstelle und Kontakt

Unsere Geschäftsstelle ist für Sie persönlich da

Montag bis Freitag von 9.00 bis 14.30 Uhr

Geschäftsführung: Catharina Falk

VDC - Vereinigung Deutscher Yacht-Charterunternehmen e.V.

Hudestrasse 24 | 23569 Lübeck

Telefon  04362 5012891 | E-Mail: falk@vdc.de

  

Unsere Geschäftsstelle ist für Sie persönlich da

Montag bis Freitag von 9.00 bis 14.30 Uhr

Geschäftsführung: Catharina Falk

VDC - Vereinigung Deutscher Yacht-Charterunternehmen e.V.

Hudestrasse 24 

23569 Lübeck

Telefon 04362 5012891 

E-Mail: falk@vdc.de

VDC der sichere Kurs zum guten Charterboot